Betten Karg

1933 Gründung der Firma durch Elise und Georg Karg. Heimtextilien sowie vor allem Pullover und Westen, die Elise Karg mit ihrer Strickmaschine herstellte, wurden von Georg Karg vorwiegend im Außendienst verkauft.
1936 Bau des Wohnhauses mit Nebengebäuden.
1938 Kauf des ersten Autos, um im Außendienst flexibler zu sein.
1948 Anbau / Erweiterung der Strickerei.
1953 Anbau des Ladengeschäftes an das Wohnhaus.
1958 Einrichtung der Bettfedern-Reinigung in einem Nebengebäude.
1962 Kauf einer Bettfedern-Waschmaschine.
1972 Kauf einer Bettfedern-Sortieranlage. Mit dieser Maschine werden Daunen von Federn getrennt und so eine optimale Füllung für jedes Bett möglich gemacht.
1979 Übernahme der Firma durch die Tochter Juliane und ihren Ehemann Emil Dieter Baier.
1985 Ausbau eines Nebengebäudes zum „Matratzenstübchen”.
1990 An- und Ausbau der Bettfedern-Wäscherei und Kauf der modernsten Bettfedern-Waschanlage, die auch den heutigen Anforderungen an Umweltschutz und Verbrauch gerecht wird.
1995 Übernahme des Geschäftes Betten-Karg in Schwabach, das von Emilie und Hans Karg in Eigenregie seit 1963 geführt wurde. Somit standen nun insgesamt ca 520 qm gewerblich genutzte Fläche zur Verfügung.
2000 An- und Ausbau des Ladengeschäftes in Eckersmühlen.
2003 Kauf einer Komplett-Waschanlage und speziellen Trocknern. Nun konnten neben Daunenbetten auch noch Bettwaren mit Edelhaarfüllung (z.B. Cashmere und Kamelhaar) gewaschen werden.
2004 Erweiterung des Matratzenstudios in Schwabach um 110 qm. In beiden Geschäften stehen somit seither 40 Bettgestelle zum Probeliegen.
2005 Übernahme der Firma durch Andrea Bienenstein, der Enkelin der Gründer Elise und Georg Karg.
2008 75-jähriges Firmenjubiläum